Teppich-Ode

Michel-Freunde dichten Teppich-Ode

09.12.2016
Viel wurde in den vergangenen Wochen in Funk und Fernsehen über unseren neuen Roten Teppich berichtet. Doch die ungewöhnlichste Reaktion kam von den langjährigen Michel-Freunden Ulrich und Margrit Ising, die ein „Loblied an den Teppich“ gedichtet haben:

Den Roten Teppich meist betreten,

Die Stars und andere „Majestäten“.

Im Michel sieht dies anders aus,

Und dafür gibt es nun Applaus.

Im Michel zählt ein Jedermann,

Der Laie wie der Gottesmann.

Der Rote Teppich ist fürwahr

Ein ausgesuchtes Exemplar.

Im Michel strahlt er Wärme aus,

Wie es sich ziemt für ’n Gotteshaus.

Harmonisch Gold und Ornamente,

Zudem das holde Braun der Bänke.

Erst Teppich grün, welch Unterschied.

Man hat den Michel noch mehr lieb.

Kurzum, das Ganze ist gelungen.

Drum wird dies Loblied hier gesungen.

© Ulrich Ising

Einen herzlichen Dank an Ulrich und Margrit Ising aus Hamburg für dieses wunderbare Loblied.

Für den Michel spenden
Das Spendenformular von Altruja.