Wofür wir arbeiten

Übergabe der Wimmelbild-Ehrenplätze
Der Michel ist nicht irgendeine Kirche. Der Michel ist das Wahrzeichen der Herzen der Hamburger. Unter dem Motto Michel mein Michel wendet sich die Stiftung St. Michaelis an Menschen, in deren Herzen der Michel einen besonderen Platz hat.

Gemeinsam mit diesen Michel-Freundinnen und –Freunden haben wir uns ein großes Ziel gesetzt: Wir wollen „unseren“ Michel erhalten und mit Leben füllen. Dafür sammeln wir Spenden. Mit ungewöhnlichen Michel-Aktionen, regelmäßigen Informationen und Einladungen in den Michel, schaffen wir Raum für Ihr Engagement. Wer sich engagiert gestaltet den Michel mit und gehört zur Stiftungs-Gemeinschaft, die sich jährlich in der Stiftungsversammlung trifft. Denn was am Michel möglich wird, hängt auch davon ab, was Freunde bereit sind für den Michel zu tun.

Aus Kirchensteuermitteln allein kann der Michel sich nicht finanzieren. Nur 10% seiner Ausgaben deckt der Michel aus kirchlichen Mitteln. 90% der Einnahmen stammen schon heute aus Eintrittsgeldern, Kollekten und Spenden. Im Umkehrschluss heißt das: Den Michel so wie Sie ihn heute kennen (und wahrscheinlich lieben) gibt es nur, weil viele Menschen bereit sind, etwas für den Michel zu geben.

Unter dem Dach der Stiftung St. Michaelis wollen wir das Engagement von Michel-Freundinnen und -Freunden verstetigen. Durch Zustiftungen und Testamentsspenden soll das Stiftungskapital mittelfristig wachsen. Aus den Erträgen des Kapitals können dann Michel-Projekte langfristig abgesichert werden. So können wir den Michel auf Dauer erhalten und mit Leben füllen.

Das Spendenformular von Altruja.