Michel-Glockenguss

22.05.15 – Glockenguss startet

22.05.2015

Download Presseinformation:

Presseinformation – So klingt Hamburg – Glockenguss

Pressefotos:

Michel-Wimmelbild
Michael-Wimmelbild in der Krypta

 

Stahlträger in der Kuppel müssen verstärkt werden: Künstler-Wimmelbild als Anreiz zum Spenden.

Die Freude am Michel ist groß: Im September 2015 kommen die zwei neuen Glocken nach Hause. Derzeit laufen die mehrwöchigen Vorarbeiten für den Glockenguss, der am 19. Juni in der Glockengießerei Rincker in Hessen stattfinden wird.

Einziger Wermutstropfen: Aktuelle Gutachten haben einen unerwarteten Sanierungsbedarf in der Kuppel ergeben. Die Tragfähigkeit der mehr als 100 Jahre alten Stahlträger reicht nicht aus, um die 2.600 kg schweren Glocken sicher aufzuhängen. Auf der heutigen Pressekonferenz erläuterte Michael Kutz, Geschäftsführer der Stiftung St. Michaelis: „Der Zahn der Zeit hat am Stahl genagt. Gestiegene Sicherheitsanforderungen erfordern den Einbau einer Stahlkonstruktion im Inneren der Kuppel.“ Die zusätzlichen Kosten belaufen sich auf rund 100.000 Euro.

Hauptpastor Alexander Röder bat die Hamburger, für die dauerhaft sichere Aufhängung zu spenden: „Mit Ihrer Spende setzen Sie ein Zeichen: für den Frieden, für Hamburg, für unseren Michel.“ Die Glockenpartner Budni und Haspa werden ab sofort Spendenflyer in ihren Filialen auslegen. Budni startet darüber hinaus vom 8. bis 13. Juni eine Aufrundewoche zugunsten von „So klingt Hamburg“.

Hauptspendenaktion wird ein 2 x 3 Meter großes Michel-Wimmelbild „Hamburg zieht die Glocken hoch“ mit Porträts von 300 Personen sein. Gegen eine Spende von 75 Euro können sich Michel-Freunde vom Hamburger Künstlerkollektiv Der 6te Lachs auf Livezeichenterminen porträtieren lassen. Später werden diese Schnellporträts im Atelier in das Wimmelbild eingefügt. Das fertige Kunstwerk wird erstmals auf dem Glockenfest am 27. September öffentlich gezeigt. Danach wird es dauerhaft in der Krypta hängen. Die Live-Zeichentermine finden am 12./13. Juni bzw. 26./27. Juni jeweils zwischen 12 und 20 Uhr bei Budni in der Europapassage statt. Termine können unter 040/376 78-117 vereinbart werden; erforderlich ist eine Anmeldung allerdings nicht. Besondere Plätze auf dem Michel-Wimmelbild werden ab Mitte Juni in einer Internet-Auktion meistbietend versteigert.

 

Über die Stiftung und das Projekt
Die Stiftung St. Michaelis ist Initiator der Aktion „So klingt Hamburg“, mit der 250.000 Euro für den Neuguss und die Aufhängung von zwei seit fast 100 Jahren fehlenden Uhrenglocken gesammelt wurden. 1917 wurden die Michel-Glocken zu Kriegszwecken eingeschmolzen. In diesem Jahr nun sollen die Glocken als Zeichen des Friedens zum Hamburger Wahrzeichen zurückkehren. Die Stiftung St. Michaelis engagiert sich seit 1992 für den Erhalt des Michel und fördert kirchenmusikalische und diakonische Projekte. Mehr als 4 Mio. Euro Spendengelder hat die Stiftung seit ihrer Gründung 1992 gesammelt.

Pressekontakt:
Hauptkirche St. Michaelis
Ines Lessing
Englische Planke 1
20459 Hamburg
Telefon (040) 37678-151
Mobil (0162) 88 88 548
Telefax 040 37678-310

 

Für den Michel spenden
Das Spendenformular von Altruja.